Für die Erstausstattung sollten so 800 bis 1400 Euro zur Verfügung stehen. Dieses finanzielle Polster wird für Material und Bienen sowie die formellen Dinge unbedingt benötigt. Ohne ein gewisses Startkapital ist es nicht möglich, das Imkern effektiv zu beginnen.
In der weiteren Zeit als Imker sind die Kosten und der Ertrag von verschiedenen Faktoren abhängig. Zuerst ist die Anzahl der Völker natürlich entscheidend und die Frage, wie ertragreich die Honigernte in Gegenrechnung zu den eingesetzten Kosten ausfallen wird. Ein fiktiver Wert lässt sich hier somit nicht nennen. Zu Beginn der Imkerei muss man jedoch auch mit Verlusten rechnen, die durch Fehler in der Bienenhaltung passieren. Somit ist das anfängliche Imkern immer ein wenig kostenintensiver, als es in den Folgejahren der Fall sein wird.

Imkergrundausrüstung – Die wichtigsten Bestandteile

Jeder Imker sollte diese Bestandteile zu seiner Grundausrüstung zählen:

  • Hut mit Schleier oder Schutzanzug (nur Oberteil oder kompletter Anzug)
  • Bienenbesen
  • Stockmeißel
  • Smoker