Lachsöl für Pferde - Anwendung als Futtermittel

In Zeiten des Fellwechsels ist es üblich, dass eine Ration Lachsöl dem Pferdefutter zugesetzt wird. ➔ Was bringt Lachsöl Pferden wirklich?

Lachsöl besteht zu knapp 40 % aus mehrfach ungesättigten, 40 % aus einfach ungesättigten und zu 20 % aus gesättigten Fettsäuren. Die 40 % ungesättigter Fettsäuren bestehen zu etwa 30 % aus Omega-3-Fettsäuren. Heutzutage ist allgemein bekannt, dass Omega-3 Säuren eine sehr gute Auswirkung auf die Gesundheit haben. Sie senken den Cholesterinspiegel, was die Fließeigenschaft des Blutes verbessert und haben somit gegen viele Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine prophylaktische Wirkung. Außerdem kann man dank Lachsöl und dessen Inhaltsstoffen u.a. Rheuma, Bluthochdruck, Arteriosklerose, Allergien und bestimmte Arten von Krebs vorbeugen. Darüber hinaus soll es auch bei Depressionen, Konzentrationsstörungen und beim ADH-Syndrom positive Wirkung haben. Zusammenfassend hat Lachsöl eine äußerst positive Wirkung auf die Gesundheit von Mensch und Tier.

Lachsöl für Pferde

Lachsöl ist ein Futterzusatz für Pferde, der viel Omega 3 enthält.

Wann wird Lachsöl bei Pferden angewendet?

Gerade in Zeiten des Fellwechsels ist es bereits lange üblich, dass eine Ration Lachsöl dem Pferdefutter zugesetzt wird. So kann man kaum eine Futterkammer oder einen Futterwagen ohne einen Kanister oder eine Flasche Lachsöl finden. Mittlerweile ist die Fütterung mit Lachsöl zu einem wichtigen Bestandteil der Fütterung von Pferden geworden. Für die Ernährung sind vor allem die sogenannten Triglyceride bedeutsam, unter anderem Öle und Fette. Sie liefern im Vergleich zu Proteinen und Kohlenhydraten mehr Energie.

Wieso wird Lachsöl in der Pferdefütterung angewendet?

Einerseits dienen die Öle der Energielieferung, anderseits ist der mehrfach ungesättigte Fettsäuregehalt lebensnotwendig und somit auch ein wichtiger Bestandteil bei der Fütterung von Pferden. Sie haben eine gewisse Verdauungskapazität für Öle. Durch das frische Grünfutter nimmt das Pferd beim Weidegang von Natur aus reichlich Omega-3-Fettsäuren auf, jedoch lässt sich der hohe gesundheitliche Wert von Lachsöl am besten beim Aufbau der Zellen betrachten. Die Wirkung von Lachsöl ist vielseitig, dank dem großen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Für die Vierbeiner kann das Lachsöl somit folgende Wirkungen aufweisen:

  • reduzierter Haarausfall
  • glänzendes und sanftes Fell
  • weniger Entzündungen
  • weniger Allergien
  • stärkeres Immunsystem

Wie sieht die Dosierung vom Lachsöl aus?

Die Dosierung beim Lachsöl wird pro Kilogramm Körpergewicht gewählt, wobei das Öl normalerweise über das Futter gegeben wird. Hier unterscheidet man die Dosierung zwischen Pferd, Hund und Katze:

  • 10 ml pro 100 kg Körpergewicht bei Pferden
  • 5 ml pro 10 kg Körpergewicht täglich für Hunde
  • 5 – 8 Tropfen (1 ml) pro Tag bei Katzen

Welche Nebenwirkungen verzeichnet man beim Lachsöl?

Mögliche Nebenwirkungen könnten vor allem bei einer Überdosierung auftreten, darunter:

  • weiche bzw. empfindliche Ballen
  • Gewichtszunahme wegen der Mehrheit an Kalorien
  • weicher Stuhlgang und Durchfall
  • Schwindel und Übelkeit
  • Blähungen und Bauchschmerzen

Wofür wird Lachsöl bei Hund und Katze verfüttert?

Wird die Nahrung von Hund oder Katze mit Ölen wie Lachsöl ergänzt, dann wird über einen längeren Zeitraum täglich Lachsöl gegeben, um somit das Tier beim Fellwechsel zweimal im Jahr zu unterstützen. Im Vergleich von Hund und Katze benötigt die Katze wegen weniger Gewicht auch deutlich weniger Lachsöl. Bei Pferden sieht die Dosierung anders aus, da wie bereits erläutert, 10 ml pro 100 kg Körpergewicht dazugegeben werden.

Wozu wird Lachsöl bei Menschen angewendet?

Lachsöl ist ein sehr bekanntes Naturprodukt, das einen extrem hohen Grad essenziell wichtiger Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren enthält. Ein Mangel an diesen Fettsäuren führt bei Menschen häufig zu gesundheitlichen Problemen. Die im Lachsöl enthaltenen Fettsäuren stärken das Immunsystem des Menschen und helfen bei der Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten. Zudem senkt es den Cholesterinspiegel und verbessert somit die Fließeigenschaft des Blutes, was letztlich eine vorbeugende Wirkung gegen viele Herzerkrankungen haben kann. Darüber hinaus haben die Fettsäuren auch positive Einflüsse auf hohen Blutdruck, Allergien, Rheuma und einigen Arten von Krebs. Eine einfache Einnahme von Lachsöl und dadurch auch von Omega-3-Fettsäuren ermöglichen vor allem die Lachsöl-Kapseln.